Heute habe ich im Wold Wide Web Anleitungen gefunden, wie man sich einen Stylus selber basteln kann. Das wollte ich auch gleich ausprobieren. Leider waren die meisten Anleitungen eher kompliziert und teilweise auch nicht ganz kostenlos. Ich habe aber eine ganz günstige Variante dazu entdeckt.

Wer hat nicht tausende von Kugelschreibern zuhause, die man nicht mehr braucht oder sogar schon ausgetrocknet sind? Wer hat nicht auch irgendwo einen Schwamm zuhause?
playstudios.com

Die Anleitung ist ganz leicht und in wenigen Minuten hat man den perfekten Stylus (gut, perfekt wäre anders, aber immerhin).

Alle Materialien für einen Stylus-Pen zum selber machen.

Materialien

Man benötigt:
– einen alten Kugelschreiber
– einen Schwamm (zuerst auf dem iPhone oder iPad ausprobieren, ob es mit diesem Schwamm geht)
– ein Messer
– evt. einen Zahnstocher

Man macht:
als erstes ein Stück vom Schwamm abschneiden. Es reicht eine Ecke. Das Stückchen sollte ungefähr die Masse 3 x 3 x 30 mm haben.
Dann werden dem Kugelschreiber die Eingeweide entnommen (Mine und Feder raus). Schlussendlich fingert man das Stückchen Schwamm in den Kugelschreiber. Bei mir ging es besser von vorne. Man kann auch einen Zahnstocher zur Hilfe nehmen, falls es etwas schwierig wird. Es sollte noch so ca. 3 mm Schwa

mm heraus schauen.

Ser fertige Stylus-Pen, Marke Eigenbau.

Stylus-Pen

Und fertig ist der selbst gemachte Stylus-Pen!

Meiner funktioniert auch. Ich wollte diesen Beitrag hier schreiben, aber da die App „WordPress“ nicht das wahre ist, musste ich auf den iMac umsteigen.

Viel Spass beim basteln.

Tagged with:  

Geht es uns zu gut?

On 27. März 2011, in News, Technik, by Marc Iten

Ich würde klar sagen JA!
Japan geht unter und eine unserer Sorgen ist „Erdbeben in Japan kann Preise für LCDs, Konsolen & Handys in die Höhe treiben“ . In anderen Ländern der Welt verdursten Kinder und woran denkt die westliche Welt? Fußball-WM in Quatar: Künstliche Wolken für 500.000 US-Dollar, damit die Fussballspieler keinen Hitzeschlag bekommen.

Irgendwie pervers. Ich meine, jeder der sich ein iPad 2 kauft, hat garantiert schon einen Computer (sonst kann man es ja gar nicht konfigurieren -> iTunes). Somit braucht es auch niemand wirklich. Wie wäre es, wenn man diese 549.- CHF bis 919.- CHF gut und gerne spenden.

Ich glaube, da würde eine Menge Geld zusammen kommen, das auch besser genutzt werden kann. Was nützt mir ein iPad 2 wenn in Fukushima der Supergau stattfindet?

Echt, irgendwie sind wir alles Spinner, Egoisten und uns geht es nur zu gut.

Tagged with: